Praktikum-Japan.de

 
 
> home

> praktikum in japan

> japan
> tokyo
> japanische küche
> reisevorbereitungen
> kultur
> versicherung
> Flüge Japan
> Hotels Japan
 
  partner
 


Praktikum in Singapur

Praktikum in Indien
Praktikum in China
Praktikum in Dubai
Praktikum in Südafrika
Praktikum in USA
Praktikum Australien

Internships in Asia

ad( array( 'name' => "footer", 'format' => "text", 'farbe_text' => "#FFF568", 'farbe_hintergrund' => "#000000", 'farbe_rahmen' => "#EEEEEE" ) ); ?>

   
 

 


Die japanische Kultur

Die Beachtung der Etikette ist ein sehr wichtiger Aspekt in Japan und es sollte nicht versäumt werden sich damit auseinander zu setzen und die Basisregeln des Benehmens zu erlernen. Gerade in Japan gilt „andere Länder andere Sitten“. Der kulturelle Unterschied macht sich besonders in der Verschiedenheit der Umgangsformen und Bräuche bemerkbar. Es gilt zum Beispiel in jeder Situation das „Gesicht zu wahren“. Es sollte tunlichst vermieden werden, ärgerlich oder laut zu gestikulieren, in Situationen wo es für die Bewohner der westlichen Hemisphäre als durchaus vertretbar gilt.

Bei einem Rendez-vous geschäftlicher oder auch privater Art, wird absolute Pünktlichkeit erwartet, d.h. man kommt weder zu früh noch zu spät. Höflichkeit und Zurückhaltung im Umgang miteinander wird vorausgesetzt. Peinliche Situationen – auch sprachlicher Natur – müssen vermieden werden. Geduld hat höchste Priorität.

Zur formellen Begrüßung gehört der Austausch von Visitenkarten, die vorzugsweise zweisprachig in englisch und japanisch abgefasst sein sollten. Diese werden zeremoniell mit beiden Händen und einer leichten Verbeugung überreicht. Während des Gesprächs sollte man die Karte vor sich liegen lassen. Es gilt als sehr unhöflich sie achtlos wegzustecken. Ein großer Fauxpas wäre auch eine beschmutzte oder geknickte Visitenkarte auszuhändigen. 

Bei einer Begrüßung die Schulter des Gegenübers kameradschaftlich zu klopfen ist genau so unangebracht wie ein Begrüßungskuss. Eine leichte Verbeugung ist in Ordnung. Dem Nachnamen wird bei der Anrede immer ein „….san“ angehängt, dies bedeutet etwa Herr oder Frau. Nur dem eigenen Namen wird kein „san“ beigefügt! Wenn sie jemanden besuchen, sollten sie ein kleines Geschenk mitbringen. Von teuren Geschenken ist jedoch abzusehen, da damit der Beschenkte unter Zugzwang gesetzt werden könnte. Bei einem Hausbesuch sollten sie Socken ohne Löcher tragen, denn die Schuhe müssen überall ausgezogen werden. Begleiten sie einen Gast der sich verabschiedet immer an die Tür.

Übrigens ist öffentliches Naseputzen verpönt. Vorzugsweise wird die Nase hochgezogen. Da die  Eßgewohnheiten der Japaner auch von denjenigen in Europa verschieden sind, möchten wir hier noch ein paar der gängigsten Empfehlungen geben. In Japan ist schlürfen absolut in, vor allem bei Nudelsuppe. Beim Essen mit anderen Personen füllt man sich das eigene Glas nicht nach, sondern das der Anderen und vice versa. Ein leeres Glas bedeutet, dass sie noch Durst haben. Daraus folgt: Wenn sie nichts mehr trinken wollen, lassen sie das Glas voll. Benutzen sie Ihre Stäbchen nicht um Essen weiterzugeben und stecken sie ihre Stäbchen nicht senkrecht ins Essen, denn nach einem buddhistischen Brauch wird den Toten auf diese Weise ihr Essen gereicht.

Es ist nicht üblich Zucker oder Milch in grünen Tee zu geben. Sollte er zu bitter sein, können Süßigkeiten zum Tee gegessen werden. Bei einem Restaurantbesuch wird in Japan kein Trinkgeld erwartet und die Rechnung wird oft an einer zentralen Kasse in Türnähe bezahlt, nicht am Tisch. Es gilt als sehr unhöflich auf der Strasse oder im Bus und Straßenbahn zu essen und zu trinken.

Obwohl die Japaner hinsichtlich ihrer Bräuche und Sitten durchaus eine gewisse Toleranz zeigen, sollte schon aus Respekt und Höflichkeit ein Mindestmaß der dortigen Gepflogenheiten und Umgangsformen berücksichtigt werden.

  spotlight
 
kultur: Schon gewusst dass es zahlreiche kulturelle Besonder-heiten in Japan gibt?

Eine Auslands-versicherung ist für den Japan-Aufenthalt sinnvoll


Japan: ...noch nie dort gewesen? Hier gibts den Einstieg zu Japan...






Datenschutz | AGB | Impressum | Werbung  
Internships - Studentenkredit